Prämien zu vergleichen kann sich lohnen.
stock.adobe
1/1 Prämien zu vergleichen kann sich lohnen. stock.adobe
20.10.2019 14:00

Wechsel der Krankenkasse

Die Prämien für 2020 der Krankenversicherer sind bekannt. Obwohl im Kanton Luzern die Prämien sinken, lohnt sich ein Prämien-Vergleich oder die Erhöhung der Franchise.

Es gibt etliche Plattformen, die einen Prämienrechner anbieten. Auf www.priminfo.ch stellt das Bundesamt für Gesundheit (Bag) einen «neutralen» Prämienrechner zur Verfügung. Das heisst, Interessierte finden auf dieser Webseite die Angebote aller Krankenkassen. Mit www.priminfo.ch lassen sich die Prämien nach ihrer Höhe sortiert und damit ihr Einsparpotential berechnen. Dazu genügt die Angabe von Wohnort, Alter, Versicherungsmodell, Franchise und aktuellem Krankenversicherer. Wer ein passendes Angebot gefunden hat, kann beim Krankenversicherer online eine Offerte für die obligatorische Krankenpflegeversicherung einholen oder ein entsprechendes Formular ausdrucken und an den Krankenversicherer senden.

Kündigung

Die Versicherten können ihre Grundversicherung (OKP, obligatorische Krankenpflegeversicherung) wechseln. Dazu müssen sie die Versicherung bis einen Monat vor der Anwendung der neuen Prämie kündigen. Die Kündigung muss spätestens am 30. November 2019 zu Bürozeiten bei der bisherigen Krankenkasse eintreffen. Es wird empfohlen, die schriftliche Kündigung bis zum 15. November 2019 eingeschrieben oder per «A-Post Plus» zu versenden. Gleichzeitig müssen sich die Versicherten bei einer anderen Krankenkasse anmelden. Vor dem Kassenwechsel ist die Anforderung einer Offerte bei der neuen Krankenkasse nicht notwendig. Die Beitrittserklärung zur neuen Kasse erfolgt in der Regel mit einem Beitrittsformular.

Ändern der Franchise

Die Versicherten haben die Möglichkeit, auf den 1. Januar 2020 zu einer tieferen Franchise oder zur Grundfranchise (300 Franken) zu wechseln. Die gewünschten tieferen Franchisen müssen der Krankenkasse ebenfalls bis zum 30. November 2019 schriftlich mitgeteilt werden. Die Wahl einer höheren Franchise kann mit schriftlicher Mitteilung bis zum 31. Dezember 2019 erfolgen.

Ebenfalls haben die Versicherten auf den 1. Januar 2020 die Möglichkeit, von einer besonderen Versicherungsform mit eingeschränkter Wahl der Leistungserbringer (HMO, Hausarztmodell, Modell mit telemedizinischer Beratung) in die ordentliche Krankenpflegeversicherung (mit freier Arztwahl) zu wechseln. Dieser Wechsel muss der Krankenkasse genauso bis zum 30. November 2019 schriftlich mitgeteilt werden. Hingegen kann der Wechsel von der ordentlichen Krankenpflegeversicherung in eine besondere Versicherungsform mit eingeschränkter Wahl der Leistungserbringer jederzeit erfolgen.

Alle Krankenkassen sind verpflichtet, in der sozialen Krankenversicherung neue Versicherte vorbehaltslos und ohne Wartefrist aufzunehmen – ungeachtet ihres Alters und Gesundheitszustandes. Entsprechend darf auch kein Gesundheitsfragebogen eingefordert werden (im Unterschied zu einem Aufnahmegesuch für eine Zusatzversicherung).

Prämienberatung

Die Dokumentation «Prämienberatung» auf www.priminfo.ch liefert Informationen zur Krankenversicherung, Tipps zum Prämiensparen und Musterbriefe. Diese Dokumentation ist auf dem Internet unter www.priminfo.ch zu finden. Das BAG stellt auf www.priminfo.ch überdies Prämienübersichten zur Verfügung. Diese können auch in Papierform beim Bundesamt für Gesundheit bestellt werden.

Hotline

Das BAG hat eine Hotline eingerichtet, an die sich die Versicherten mit ihren Fragen wenden können. Unter folgenden Telefonnummern erhalten sie Auskunft in drei Landessprachen: Deutsch: 058 464 88 01; Französisch: 058 464 88 02; Italienisch: 058 464 88 03

Weiterführende Informationen sind beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) unter https://www.bag.admin.ch (Rubrik Versicherungen).

pd/su