Die Afrotanzgruppe «Café au Lait».
Bild: z.V.g.
1/1 Die Afrotanzgruppe «Café au Lait». Bild: z.V.g.
25.04.2019 18:00

Mit Begegnung Vielfalt sichtbar machen

Unter dem Motto «Gemeinsam sind wir erfolgreich» findet am 30. April an der LUGA der Tag der Nationen statt. Dabei kann eine kleine, aber feine Auswahl an verschiedenen Nationen lustvoll entdeckt werden. Organisiert wird der Anlass von der Fachgruppe Integration, in der sich auch die Stadt Luzern engagiert.

Am 30. April 2019 wird die LUGA zum internationalen Schmelztiegel. Organisiert von der Fach-gruppe Integration, besteht an mehreren Ständen vor der Eventbühne die Möglichkeit, sich zu begegnen und viel über verschiedene Kulturen zu erfahren. Das geschieht mit diversen Aktionen lustvoll und spielerisch. «Ziel ist es, die Besucherinnen und Besucher der Messe zum Thema Migration und Integration zu informieren und die Gäste zum Gespräch zu animieren», sagt Agnieszka Christen von der Fachgruppe Integration. «Dabei möchten wir ganz klar auch auf die Vielfalt in der Bevölkerung hinweisen und auf die besondere Situation der Zugewanderten. Der Austausch und das Kennenlernen stehen aber im Vordergrund des Anlasses».

Das gebotene Programm ist sehr vielseitig. So können Besucher und Besucherinnen unterschiedli-che Schriften wie Arabisch, Singhalesisch, oder Ukrainisch-Kyrillisch entdecken und als Erinnerung eine Kalligrafie ihres Namens, den der Kinder, der Partnerin oder des Partners mit nach Hause nehmen. An einem Wettbewerb können Sofortpreise gewonnen werden und auch am Glücksrad gibt es etwas zu gewinnen. Aber nicht ohne Einsatz: Wie viele Nationalitäten leben im Kanton Luzern? Wie viele Ausländerinnen und Ausländer verfügen über einen Hochschulabschluss? In welchen Branchen ist das meiste ausländische Fachpersonal tätig? Solche Fragen können am Glücksrad beantwortet werden.

Richtig wild wirds, wenn die Afrotanzgruppe «Café au Lait» auftritt. Mit ihren schweisstreibenden Volkstänzen erzählen sie Geschichten aus ihrem Leben. Die Gruppe besteht aus Kindern und

Jugendlichen aus der Schweiz mit unterschiedlicher Herkunft. Im zweiten Teil des Bühnenpro-gramms tritt der Sänger Esteban Reyes mit seiner Band «Chamito Sound» auf.

Vor der Bühne bieten Vertreterinnen und Vertreter von verschiedenen Integrationsangeboten an Café-Ecken den Besucherinnen und Besuchern der LUGA Getränke und Delikatessen aus aller Welt an und geben Einblicke in ihre Arbeit. Der Verein «Delia» aus Emmenbrücke, der «Multi-Kulti Frauentreff» aus Littau und «Café ohne Grenzen» aus Rothenburg verführen mit ihren Köstlichkei-ten die Sinne, unterhalten mit spannenden Gesprächen und sorgen für Entspannung beim LUGA-Besuch.

Und wer Informationen braucht über Integrationsangebote und Deutschkurse, wird am Informati-onsstand umfassend informiert und beraten. Frau Janina Fazekas von der Caritas – ebenfalls Mit-glied der Fachgruppe Integration – sagt: «Ich freue mich auf den Tag, weil er inspirierende Begeg-nungen ermöglicht und die Vielfalt sicht- und spürbar macht». Sibylle Stolz von der städtischen Abteilung Quartiere und Integration pflichtet dem bei und ergänzt: «Der Tag bietet für uns auch die Möglichkeit, auf ein respektvolles und tolerantes Zusammenleben aufmerksam zu machen».

pd/cs